Get Adobe Flash player

Workshop gegen Mobbing

Schriftgröße verändern

Die 2a Klasse der Sportmittelschule besuchte einen Workshop gegen Mobbing in der Jugendberatungsstelle EXIT. Betreut wurden sie von zwei Sozialarbeiterinnen.

Besprochen wurden die Kennzeichen von Mobbing, Mobbingarten (nicht nur körperliche Gewalt, sondern auch psychische Gewalt wie Erpressung, Einschüchterung, Demütigung, Diskriminierung) und das gemeinsame Vorbeugen bzw. Entgegenwirken in der Schule.

Fallbeispiele, wie es betroffenen Mitschülern in der Klasse gehen könnte, sensibilisierten die Kinder für diese schwierige Thematik. Es wurde ihnen aufgezeigt, dass sie selbstverantwortlich Entscheidungen treffen bei Mobbing mitzumachen oder zu helfen. Dazu wurden ihnen Strategien und Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt (nichts tun ist mitmachen, was kann ich als Beobachter tun, Hilfe holen ist kein Zeichen von Schwäche; lache nicht über gemeine, verletzende Witze – sag, dass das nicht lustig ist, …) Es gab auch noch einen kurzen Einblick ins Cybermobbing und wie man sich davor schützen kann.

Projekt "Schlau Trinken"

Schriftgröße verändern

Schlau Trinken – titelte das Projekt für welches Schüler/innen einiger Klassen, so auch die 2a (siehe Bild), im Unterricht arbeiteten.

Die Schüler/innen lernten vieles über den Flüssigkeitsbedarf des menschlichen Körpers, versteckten Zucker in Getränken, ungesunden Zusatzstoffen, Süßstoffen usw.

Von den PädagogInnen unserer Schule wird das Trinken von gesunden Getränken wie Wasser, Mineralwasser, ungesüßten Tees oder gespritzten Fruchtsäften im Unterricht erlaubt und aktiv gefördert.

Ziel dieses Projekts ist es auch das Getränkeangebot an unserer Schule zu verbessern und die Automaten mit gesunden Getränken zu bestücken. Die Schüler/innen konnten in einer Umfrage selbst bestimmen, mit welchen gesunden Getränken die Automaten zukünftig befüllt werden sollen. Ein Automat liefert bereits die gesunden Lieblingsgetränke, der andere wird in Kürze auch damit bestückt. Somit konnten Cola, Eistee und Co. verbannt werden. Dadurch soll das Trinkverhalten der Schüler/innen auch nachhaltig verbessert werden.

Besuch der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Schriftgröße verändern

Am 10. April 2015 fuhren beide 4. Klassen nach Mauthausen zur KZ-Gedenkstätte. Zu Beginn besuchten wir den oberen Stock des Reviergebäudes, in dem eine Dauerausstellung zur Geschichte des Konzentrationslagers eingerichtet ist.

Ein zweistündig geführter Rundgang ermöglichte uns eine vielschichtige Auseinandersetzung mit dem historischen Ort und mit der Gedenkstätte. Der Rundgang startete beim BesucherInnenzentrum und führte uns entlang der Straße unterhalb der Lagermauer am Fußballplatz und am „Russen-/Sanitätslager” vorbei zur Steinbruchkante. Über den Denkmalpark ging es Richtung Appellplatz zurück, wo wir in Baracken, am Friedhof an der Klagemauer viele Informationen erhielten. Im Keller des Reviergebäudes durften wir den Raum der Namen und einige weitere Räume besichtigen. Diese Stationen ermöglichten es uns, den Weg der Häftlinge nachzuvollziehen und sich mit den Wahrnehmungen auseinanderzusetzen.

Über die „Todesstiege” sind wir in den Steinbruch „Wiener Graben” gegangen, von wo wir wieder abgeholt wurden.

 

weitere Fotos zum Besuch der Gedenkstätte finden Sie HIER!

Kontakt

 

Sport Mittelschule Tulln

 

Kirchengasse 32a

3430 Tulln/Donau

Tel.: 02272 / 22333 210

Fax: 02272 / 22333 299

THS: 02272 / 22333 211

Lehrerzimmer:

02272 / 22333 212

Sekretariat:

02272 / 22333 215

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

n shs logo cmyc farbe neu

Siegel2017

tennis96

 

 

noegv

 

mastertent logo