Get Adobe Flash player

Schulprofil

Schriftgröße verändern

  

1. Sport:  Die Sport MS fördert die Bereitschaft zur Übernahme von Eigen- und Sozialverantwortung (spätere Betätigung als Trainer oder Funktionär in Vereinen) und führt ihre Schüler und Schülerinnen zu einer sinnvollen, bewegungsorientierten, lebensbegleitenden Freizeitgestaltung.

Durch den Einsatz von hochqualifizierten Bewegungs- und Sporterziehern wird eine vielfältige, allgemeinsportliche und altersgerechte Ausbildung der SchülerInnen gewährleistet.

Durch die Förderung von individuellen Begabungen und Neigungen ("Begabtenförderung"!) ermöglicht die Sport MS die frühzeitige Erkennung von Talenten sowie ihre Heranführung zum Leistungs- und Spitzensport und ihre Integration in geeignete Fachvereine.

Neben vielfältiger, freudvoller Bewegung fördert sie den Leistungswillen und die Leistungsbereitschaft als persönlichkeitsbildende Elemente.

Sie schafft durch die Vorbereitung von und die Teilnahme an Wettkämpfen beste Voraussetzungen für die Entwicklung der Sach-, Selbst- und Sozialkompetenz der SchülerInnen.

Die Sport MS erzieht zu einem hohen Körper- und Gesundheitsbewusstsein und gewährleistet eine umfassende sportmedizinische Kontrolle und Betreuung.

Die Schule wird gemäß den Bestimmungen des § 19 (SchOG) mit einem eigenen Lehrplan für Leibesübungen und einer den schulischen Notwendigkeiten angepassten, autonom gestalteten Stundentafel geführt. Im Regelunterricht werden wöchentlich um je 4 leibeserziehliche Unterrichtsstunden je Klasse mehr angeboten als an Regelschulen.

Im Rahmen dieser Stunden liegen unsere Schwerpunkte vor allem auf der Leichtathletik als der Grundlage aller anderen Sportarten, dem Geräteturnen und diversen Ballspielen (Fußball, Handball, Volleyball, Basketball, ...).

Darüber hinaus bieten wir im Rahmen unserer nachmittägigen Lern- und Freizeitbetreuung (deren Besuch freiwillig, aber gegen Bezahlung ist) weitere 14 Sportarten zur freien Auswahl an, von denen jedoch mindestens ein Angebot angenommen werden sollte.

 

2. Sprachen:  Zwar wurde vor vielen Jahren die 5-Tage-Woche an der Sport MS (Samstage sind unterrichtsfrei!) eingeführt, dennoch konnte durch die Bildung von Fächerfeldern (Zusammenfassung gleicher bzw. ähnlicher Lehrplaninhalte, jedoch gemeinsame Aufarbeitung durch hochqualifizierte, ambitionierte Fachlehrer im Teamteaching) die Anzahl der Schülerstunden in ein Ausmaß gebracht werden, das keine Überlastung unserer Schüler garantiert.

Fremdsprachen:

Durch die Bildung von Fächerfeldern kann ein wesentlich umfangreicherer Fremdsprachenunterricht angeboten werden, ohne dass zusätzliche Wochenstunden zur Überbelastung der SchülerInnen führen.

Die Umsetzung erfolgt in den Fächerfeldern Deutsch+Englisch mit Schwerpunkt Grammatik und in der Kombination Englisch+Informatik.

DLE - Dual Language Education wird ab diesem Schuljahr intensiv an der Sport MS Tulln in den Unterricht eingebunden:
DLE ist ein Bildungsprojekt für österr. Schulen, unterstützt von der volkswirtschaftlichen Gesellschaft NÖ und dem WIFI, es zielt darauf ab, die Schüler verstärkt in der englischen Sprache auf die Zukunft vorzubereiten.
DLE bedeutet, dass auch in Gegenständen wie Geschichte, Biologie, Geografie, Physik etc. eine Vielzahl von Arbeitsblättern in englischer Sprache elektronisch oder auch manuell angeboten werden, die sowohl optisch als auch akustisch verarbeitet werden können. Diese fantastische Bereicherung des Unterrichts kann sowohl in der Schule im Computerraum, in einem beamer-orientierten Medienraum als auch selbstständig von den SchülerInnen von zu Hause aus via Internet zur Lernerweiterung eingesetzt werden.

Die Sport MS Tulln freut sich, dies als eine der ersten Hauptschule NÖ`s anbieten zu können, es ist doch auch an eine sinnvolle Weiterführung gedacht, da „DLE“ auch an der HAK und HLW Tulln eingesetzt wird. „SchülerInnen und LehrerInnen sind gleichermaßen von dieser Bildungserweiterung begeistert“, berichtet Herr Georg Förstel, Direktor der Sport MS.

 

3. Neue Informations-Techniken (EDV):  Unser neues Schulgebäude bietet vielfältige Möglichkeiten, neue Informationstechniken kennen zu lernen, mit ihnen vertraut zu werden und sie schließlich im Alltag anzuwenden:

Es stehen zwei EDV-Räume mit insgesamt 40 PC-Plätzen zur Verfügung, weiters sind alle Klassen- und Differenzierungräume über einen zentralen Server mit diesen EDV-Räumen vernetzt. Von jedem PC-Platz aus ist der Einstieg ins Internet möglich. In den Unterrichts- und Funktionsräumen steht je ein PC mit digitalem Projektor zur Verfügung, von denen aus eine Vielzahl von digitalen Lehr- und Unterrichtsmittel aus dem Zentralserver abgerufen werden können.
Medien-Raum: Dies ist ein "Beamer-orientierter Lehrsaal". 

Wir bieten in allen Schulstufen je eine Wochenstunde das Fächerfeld Deutsch+Informatik an, weiters auf der 7. Schulstufe das Fächerfeld Englisch+Informatik mit je einem/r ausgebildeten Informatiklehrer/in. Weiters können im Rahmen der Nachmittagsbetreuung bis zu 8 Wochenstunden Informatikunterricht freiwillig belegt werden.

 

4.Kreativität:  Die kreative Persönlichkeitsentwicklung fließt in alle Unterrichtsfächer ein. Besondere Schwerpunkte liegen im musisch-kreativen Bereich, im Darstellenden Spiel und im Sport.

Die Unterrichtsfächer Werken-Technisch, Werken-Textil und Bildnerische Erziehung sind zum Gegenstand „Kreatives Gestalten“ zusammengefasst.

Hier erfahren unsere SchülerInnen, mit welchen verschiedenen Techniken, Methoden, Materialien und Medien Produkte auf der Basis der drei ursprünglichen Fachgegenstände her- und dargestellt werden können. Dabei wird auch der experimentelle Aspekt mit einbezogen.

 

5. Soziale Aktivitäten:  Durch soziale Aktivitäten, die wir auf allen Schulstufen über das gesamte Unterrichtsjahr verteilt in Projekten durchführen, werden unsere SchülerInnen für ihre Mit- und Umwelt sensibilisiert. Diese Thematik wird den Schülern der 1. bis 4. Schulstufe im Fach „Soziales Lernen“ näher gebracht. Themen wie Kindesmisshandlung, sexueller Missbrauch, Alten- und Krankenfürsorge, Behindertenbetreuung, Suchtprävention und Sexualerziehung werden behandelt.

Durch den direkten Kontakt mit Zielgruppen verlieren unsere SchülerInnen die Scheu vor künstlichen Tabus und erlernen einen gesunden, sozialen und vernünftigen Umgang mit Problemgebieten unserer Gesellschaft.

 

 

 

 

 

Kontakt

 

Sport Mittelschule Tulln

 

Kirchengasse 32a

3430 Tulln/Donau

Tel.: 02272 / 22333 210

Fax: 02272 / 22333 299

THS: 02272 / 22333 211

Lehrerzimmer:

02272 / 22333 212

Sekretariat:

02272 / 22333 215

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

n shs logo cmyc farbe neu

Siegel2017

tennis96

 

 

noegv

 

mastertent logo